Dark Light
Eden Eternal Beta Test – Kann das putzige Free 2 Play-MMORPG mit den großen Jungs mithalten?
Review Score:

Es ist natürlich durchaus kein leichtes Unterfangen als Videospielentwickler in der harten Welt der Online-Rollenspiele zu bestehen. Da wären Genre-Giganten wie das unfassbar erfolgreiche World of Warcraft oder Herr der Ringe Online, welche schon seit langer Zeit um die Gunst der Spieler buhlen und schon einige Trophäen einheimsen konnten.

Doch auch in den anderen Studios ist die Konkurrenz groß und daher freuen wir uns, euch dieses Mal ein Massive-Multiplayer-Game für diejenigen zu präsentieren, welche sich am ewigen Mittelalter-Unterwelt-Szenario schon längst satt gesehen haben und sich mal etwas Farbe wünschen. Unsere Reise geht also heute ins überaus knuffige Eden Eternal aus dem Hause Aeria Games Entertainment. Ob euch das Spiel also auf Wolke 7 schweben lässt oder der Inhalt derbe zum Himmel stinkt, erfahrt ihr nun in unserem umfangreichen Vorabtest!

Selbstverständlich dürft ihr als Spieler zu Beginn erst einmal aus vielen, verschiedenen Möglichkeiten einen Charakter nach euren Wünschen zusammenbasteln, mit dem ihr auch gleich ins Spielgeschehen eintauchen könnt. Anfangs habt ihr dabei lediglich die Option, euch einen Helden der Klasse: „Krieger“ zu erstellen. Im späteren Spielverlauf werdet ihr jedoch allerlei weitere Klassen freischalten. So könnt ihr beispielsweise auch als Magier oder als Ritter in den Kampf ziehen, womit ihr das Spielerlebnis ganz nach euren Erwartungen gestalten könnt.

 

eden eternal 1 500x288 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

 

Wenn ihr die Beta das erste Mal startet und euch auf einen Server stürzt, beginnt euer Abenteuer in einem beschaulichen kleinen Dorf, namens „Andreashausen“. Doch keine Angst, ihr braucht hier keinen Gastauftritt von einem gewissen, wahnsinnigen Psychophaten zu erwarten, denn an diesem schönen Fleckchen geht alles sehr ruhig und gelassen zu.

Rasch sind also die ersten Quests erledigt, ziemlich schnell das fünfte Level erreicht und so taucht ihr allmählich immer mehr ein, in die Geschichte des Anime-MMORPG. Allgemein ist das Spiel anfänglich sehr für Einsteiger geeignet, weswegen ihr nicht lange auf die ersten Erfolgserlebnisse warten müsst. Wie es bei zunehmendem Fortschritt im Spiel mit dem Schwierigkeitsgrad aussieht, kann ich allerdings natürlich noch nicht sagen, weshalb ihr euch diesbezüglich einfach mal überraschen lassen dürft. Bereits nach ein paar Metern fiel mir die recht hübsche Grafik der Figuren und der Umgebungen auf. Jedoch hatte das Ganze voerst einen großen Haken: Die Anspielfassung, welcher ich mich bediente lief völlig stumm! Kein Ton, nada, niente, nicht mal ein Mucks gab das Spiel von sich.

Davor bei der Einführungsgeschichte funktionierte der Sound doch noch einwandfrei, „was ist denn jetzt kaputt?“, spukte als Gedanke in meinem Kopf herum. Ich installierte den Titel sogar auf einem anderen Rechner, doch auch da völlige Stille. Bis ich dann mal letztendlich bemerkte, dass das Spiel sich im Update-Menü selbst auf „Stumm“ gestellt hatte, verstrich eine ganze Weile. „Seltsam“ dachte ich mir und war zugleich sehr beschämt, auf diesen Aspekt nicht geachtet zu haben. Naja sei’s drum, so hatte ich wenigstens ein bisschen Zeit gefunden, etwas Musik zu hören. Der endlich wiedererlangte Sound dudelte dann allerdings etwas im Hintergrund daher, wobei die Soundeffekte durchweg in Ordnung gingen und in keiner Weise störend waren.

Es gibt aber auch sehr viel Positives über Eden Eternal zu berichten. So fand ich zum einen die wirklich grandiose Kamerakontrolle sehr genial, wodurch ich zu jeder Zeit, das ganze Schlachtfeld im Blick haben konnte. Auf der anderen Seite haben mir auch die wirklich extrem kurzen Ladezeiten gefallen, wovon sich das ein oder andere MMO bestimmt eine Scheibe abschneiden könnte. Wiederum gestört haben mich die tatsächlich sehr abrupten und manchmal unerwarteten Levelbegrenzungen. Ständig bleibt man an Steinen kleben oder kann auch den kleinsten Hügel nicht herunter hüpfen, das geht deutlich besser, liebe Entwickler. Zudem ist der Wechsel von Tag und Nacht etwas unschön. Plötzlich haut euch das Spiel einen Sonnenuntergang vor den Latz, welcher zwar durch die knackige Optik nett aussieht, aber leider ein wenig zu abgehackt vonstatten geht.

 

eden eternal 2 500x312 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

Huch, was ist denn jetzt passiert? – Die Sonnenuntergänge sehen schick aus, kommen aber leider etwas zu flott. Der Mops hinter mir begleitet mich übrigens auf meiner Reise und stellt sich als treuer Weggefährte heraus.

 

Jetzt ist aber mal genug gemeckert, denn wirklich viel kann man Eden Eternal nun mit Sicherheit nicht vorwerfen. Die Lebewesen auf dem Planeten könnten unterschiedlicher nicht sein und überzeugen durch ihren Knuffigkeitsfaktor. Wann durfte man z.B. schon mal eine Quest für einen niedlichen Mäuserich erledigen, der einem dann auch noch zum Dank einen nützlichen Gegenstand überlassen hat? Nicht wirklich oft oder?

Es fühlt sich auf irgend eine Art und Weise auch erfrischend an, nicht immer das brühwarme, typische Setting vorgesetzt, sondern auch einmal eine Abwechslung geboten zu bekommen. Die Welt dieses Spiels wirkt total nett und lieb und das ist auch gut so! Zeit für dreckige, dunkle Höhlen, welche von fiesen Ungeheuern schon nahezu platzen, habt ihr später noch genug.

Angenehm ist auch folgendes Feature: Wenn ihr nämlich auf eurer aktuelles Questziel mit der rechten Maustaste klickt, marschiert euer Protagonist schnurstracks zu selbigem und so kommt es niemals vor, dass ihr euch in der riesigen, frei begehbaren Welt verlauft – Grandios! Leider sind die Aufgaben im Allgemeinen anfänglich etwas einseitig ausgefallen. Besonders wenn ihr euch als Low-Level durch die ersten Landschaften kämpft, wird euch das ständige: „Erledige 4  mal das Viech X,Y und kehre dann zu mir zurück!“, ziemlich zum Hals raushängen. Auch das hat aber einmal ein Ende, weswegen ihr sowieso erst so richtig ins Geschehen einsteigt, wenn ihr eure eigene Gilde besitzt und die zahlreichen Vorteile dadurch genießt. So könnt ihr nach ausgiebigem aufleveln später ein Monument für eine eigene Traumstadt setzen, welche ihr euch mühselig aus Schweiß und Blut errichten werdet.

 

eden eternal 3 500x275 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

Die Grafik im Manga-Comic-Look ist durchaus sehr toll anzusehen und macht so einiges her. Der ganze Stil ist dabei wie man sieht eher niedlich, als realistisch gehalten.

eden eternal 4 500x312 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

Simple Bedienung – Rechts im Bild seht ihr eure aktuellen Quests. Bei Click auf eine der Augaben, macht sich euer Held sofort auf den Weg dorthin. Darunter findet ihr einige Optionen, wie das Inventar. Links unten bekommt ihr Auskunft über eure Erfahrungspunkte.

 

Sehr unterschiedlich sind auch die Arten von Gegnern, welche sich auf Wegen durch die offene Welt tummeln. Da hätten wir z.B. Quallen, die einen seltsamen Heiligenschein über ihren wabbeligen Köpfen tragen, oder riesige Wildschweine mit furchteinflößenden roten Augen. Ihr seht also, die Vielfalt an Widersachern ist nahezu unendlich. An der Steuerung gab es in meiner Spielzeit auch nichts zu bemängeln außer, dass der Protagonist manchmal nicht auf einen Kampfbefehl eurerseits reagiert. Es kam außerdem häufig vor, dass mein Charakter urplötzlich den laufenden Kampf beendete, um untätig zuzusehen, wie die gegnerischen Einheiten ihm den Garaus machen. Einmal klicken und dann in Ruhe das Müsli fertig essen ist also hier nicht unbedingt angebracht, denn sonst könnte den Spieler eine unangenehme Überraschung erwarten.

 

eden eternal 5 500x312 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

Kommandant Warzenschwein – Um diesen „niedlichen“ Gesellen außer Gefecht zu setzen, werdet ihr zu Beginn einiges an Unterstützung benötigen. Andernfalls segnet euer Held ganz schnell das Zeitliche.

 

Um solche Kolosse wie das im Bild illustrierte Riesenschwein zu bezwingen, müsst ihr natürlich voerst gewaltig aufleveln, damit ihr überhaupt den Hauch einer Chance habt. Dabei greifen euch wiederholbare Quests ein bisschen unter die Arme. Wie der Name schon sagt, könnt ihr diese Aufgaben immer und immer wieder aufs Neue erfüllen, wodurch ihr schneller eine höhere Stufe erreicht. Dies alles ist etwas langatmig ausgefallen, doch zwischendurch habt ihr als Spieler ja immer wieder die Möglichkeit, die Hauptstory voran zu treiben oder euch anderen Quests zu widmen. Wer sich über die repetitiven Aufträge freut oder sie eher als nervige Angelegenheit ansieht, muss jeder für sich selbst entscheiden. Jedenfalls bringen sie jedoch natürlich wie alle anderen Missionen auch, wertvolle Erfahrungspunkte ein, welche ihr für euren weiteren Fortschritt mit hundertprozentiger Sicherheit brauchen werdet!

 

eden eternal 6 500x312 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

Die freundliche Händlerstadt Aven glänzt durch ihr nettes Design und macht tatsächlich so einiges her. Hier findet ihr neben zahlreichen Aufgaben auch nahezu alles, was das Kriegerherz begehrt.

 

Falls ihr euch entscheidet, eure Klasse zu wechseln, wie es bei mir einmal der Fall war, müsst ihr fort an diese noch einmal ab Level eins aufleveln. Euer Stufenfortschritt als Held, sprich eure Lebenspunkte, Mana etc, bleibt hingegen erhalten, weshalb ihr euch keine Sorgen um einen Verlust eures Forschritts machen müsst. Logischerweise könnt ihr auch jederzeit wieder zu eurer vorherigen Klasse wechseln, was im Allgemeinen sehr praktisch ist.

Es gäbe wohl noch viel mehr zu sagen über den Anime-Titel aus den Schmieden von Aeria Games, doch ich versuche nun einmal an dieser Stelle einen Punkt zu machen, um euch nochmal ein paar Screenshots zu präsentieren. Anschließend lasse ich meine bisherigen Erlebnisse im Spiel noch einmal in Form eines Fazits, Revue passieren, um das Ganze noch etwas abzurunden. Doch jetzt schaut euch erst mal ein paar kurze Ausschnitte aus meiner Reise an, viel Spaß dabei!

 

eden eternal 7 500x312 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

Um seine Lebensenergie wieder aufzufüllen, kann ein kurzes Päuschen durchaus sehr nützlich sein. Die meisten Menü’s könnt ihr übrigens frei verschieben, für den Fall, dass sie für euch störend wirken.

eden eternal 8 500x312 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

Und Action! – Unser Held kann sogar zwei einhändige Waffen im Kampf benutzen. Dabei habt ihr die Möglichkeit, ziemlich viele Kombinationsmöglichkeiten auszuprobieren.

eden eternal 9 500x312 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

Die Umgebungen sind größtenteils sehr abwechslungsreich designed und sehen definitiv sehr einladend aus!

eden eternal 10 500x312 Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?

Hier befinden wir uns auf dem Marktplatz von Aven. Dort gibt es so einiges zu entdecken und so manche Aufgabe möchte bewältigt werden.

 

 

Hier gehts zur Anmeldung: http://de.edeneternal.aeriagames.com/

 

 

marci Eden Eternal Beta Test   Kann das putzige Free 2 Play MMORPG mit den großen Jungs mithalten?Mein persönliches Fazit vorab:

Ich für meinen Teil hatte in jedem Fall meinen Spaß mit Eden Eternal gehabt. Sicherlich wird die Optik eher gewöhnungsbedürftig für viele Höllen-Fanatiker sein, doch der Look ist sehr sauber und kann weitestgehend überzeugen. Kleinere Bugs wie z.B. plötzlich verschwindende Feinde sind mir leider auch aufgefallen, doch ich bin mir sicher, dass der Entwickler daran noch schrauben wird, damit dieses Problem der Vergangenheit angehört. Gut gefallen hat mir andererseits das Klassensystem, was euch jederzeit die freie Wahl über eure gewünschte Klasse lässt. Toll fand ich auch die unterschiedlichen Umgebungen und Schauplätze. Verstecken muss sich das MMORPG also bestimmt nicht und ich weiss schon jetzt, dass der Titel etliche Anhänger sowohl in Form von Casual-Gamern, als auch MMO-Veteranen finden wird. Ich verabschiede mich und sage: „Over and out!“.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.1/5 (14 votes cast)
VN:F [1.9.22_1171]
Rating: +8 (from 12 votes)
Eden Eternal Beta Test - Kann das putzige Free 2 Play-MMORPG mit den großen Jungs mithalten?, 4.1 out of 5 based on 14 ratings



ShortNews

Ähnliche Beiträge zum Thema:



4 Comments
  • iDiabolo
    8. Februar 2012
    #1
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

    Ich bin einer der Glücklichen die einen Beta Key haben und ich finde es auch!
    Das spiel ist sehr gut gemacht gute grafik…

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • Magicentus
    9. Februar 2012
    #2
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

    Brauchs keinen beta key mehr :D

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • Magicentus
    9. Februar 2012
    #3
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

    Zum spiel noch :

    GEIL ! Und die sfunktion zur qeust hinlaufen das beste was kein anderes game bieten kann !

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0 (from 0 votes)
  • JungSturm
    12. Februar 2012
    #4
    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

    Logisch gibt es noch games wo man das kann magicentus ^^ noch nie jade dynasty gespielt ?

    VA:F [1.9.22_1171]
    Rating: +1 (from 1 vote)
Eure Meinung interessiert uns:
You must be logged in to post a comment.
Jetzt Fan werden !
Top 10 MMORPG
Letzte Beiträge Aktuellste Tests Latest Previews
MMORPG Sitemap News Sitemap Redaktion Impressum

4stats